Anschreiben, Lebenslauf - was soll ich schreiben?
Auch in der heutigen Zeit wo es Jobs gibt aber Fachkräfte fehlen, tun sich vor allem große oder NichtDigitalisierte Unternehmen schwer mit neuen Wegen zur Bewerbersuche. Ob ihre Bewerbung dann erfolgreich ist oder im Wettstreit mit den Bewerbungen Ihrer Konkurrenten um die freie Stelle wirklich vorne liegt, hängt nicht alleine von Ihren Qualifikationen ab. Entscheider achten auf bestimmte Signale in Ihrer Bewerbung. Diese entscheiden oft innerhalb von Sekunden, ob Sie mit Ihrer Bewerbung weiter eine Chancen haben, oder ob Ihre Bewerbung schnell ausscheidet. Nutzen Sie daher die Bewerbungstipps für Ihre Bewerbung, die sich von den Bewerbungen Ihrer Konkurrenten erfolgreich abhebt.

Mit einem Lebenslauf in der Bewerbung sollte man sich nicht nur vorstellen, sondern den Personalentscheider überzeugen, der passende Kandidat für die zu besetzenden Stelle zu sein. Unter einer Vielzahl anderer Bewerber muss sich eben auch Ihr Lebenslauf durchsetzen. Es gibt dafür keine Allroundlösung und die Zeiten der DIN Norm ist vorbei, aber mit ein paar Tipps aus jahrelanger Erfahrung als Personaler ist es einfacher. Wir haben deeshalb den Recruiter und Vermittler Christian Wisniewski vom APAWiS Jobnetzwerk gefragt.

Herr Wisniewski sie sind seit über 20 Jahren in der Personalbranche und haben doch bestimmt schon einiges erlebt,haben Sie ein wichtige Erfahrungen und ein paar Tipps für unserere Leser?
Es gibt immer was neues aber was in den letzten Jahren auffällt ist, nicht gerade wenige Bewerber passen einfach nur die Anschrift ihres Anschreibens an die ausgeschriebene Arbeitsstelle an, vergessen dies aber auch im Text selbst anzupassen. Nichts ist schlimmer, als sich bei einer Firma zu bewerben mit dem Briefkopf oder Ansprechpartner der vorherigen Bewerbung. Achten Sie bitte bei der Bewerbung darauf, den Lebenslauf in regelmäßigen Abständen zu aktualisieren. Was bringt einem Personaler der Sie auswählen soll ein Lebenslauf der schon schon 2 Jahre alt ist und Sie zwischenzeitlich wieder einer Arbeit nachging. Auch sollte man immer auf diejenigen Fähigkeiten und Erfolge eingehen, die natürlich auch im Zusammenhang mit der ausgeschriebenen Stelle stehen. Wichtig ist es zudem, den Lebenslauf möglichst kurz und knapp zu halten. Das heißt, er sollte nicht mehr als zwei Seiten enthalten.

Schreiben Sie bitte nichts in den Lebenslauf bzw. in das Anschreiben was Sie weder sind, noch auszeichnet. Preisen Sie keine Erfahrungen und Kenntnisse an worüber Sie nicht wirklich verfügen. Dies bringt Ihnen in keiner Art einen Vorteil da die Firmen Ihre Angaben prüfen oder im Bewerbungsgespräch gezielt abfragen. Versuchen Sie Lücken im Lebenslauf auszufüllen und nennen Sie einfach auch Zeiten, in denen Sie möglicherweise arbeitslos waren, oder Fortbildungen besucht haben. Wir leben in den 2000er und Personaler leben in der Realität.

Wenn Sie berufliche Erfolge vorzuweisen haben dann erwähnen Sie diese ruhig. Nutzen Sie dazu Beispiele, Fakten und Zahlen. Bei eigenem Profil im Internet wie in Lebenslaufdatenbanken, sollten Sie diese verlinken und sich ein paar Gedanken machen um geeignete Schlüsselwörter in Ihren Text einzubauen, welche zur ausgeschriebenen Stelle passen.